Art & Design Map (ADM)

ADM theoria Beta – Ein Framework für Kunst und Design

Ist Realismus ein Stil? Ein Konzept? Was bedeutet Raum? Und kann ein Material auch Inhalt sein? Die Begriffe der Gestaltung und Kunst sind unscharf. Das liegt in der Natur der Sache, denn Bild und Wort sind keine Geschwister. Das erklärt aber nur bedingt, wieso diese Begriffe im Verhältnis zueinander so lose verwendet werden. Gibt es eine ganzheitliche und einfache Ordnung, die nicht einschränkt, sondern produktiv und inspirierend ist? Ein Theoriegebäude, das gebaut und bewohnt werden will?

Diese Frage beschäftigt uns schon lange und hat zu endlosen Diskussionen, Versuchen und komplexen Werkmodellen im Mikro- und Makrobereich geführt. Das folgende Framework ist ein Resultat auf der Suche nach ebendieser Ordnung. Drei hoch drei. Es liegt in einer Beta-Version vor und hat noch viele Schwachstellen. Trotzdem zeigt sich das Potenzial, wenn Begriffe verortet und damit neu beleuchtet oder verbunden werden können. Alles steht der Gestaltung eines Werks zur Verfügung! Und das Werk ist das Mass aller Dinge.

A) Grundelemente

1. Formale Grundelemente
1.1 Farbe, Form, Textur
1.2 Raum, Zeit, Bewegung
1.3 Körper, Licht, Sicht

2. Material
2.1 Träger
2.2 Vermittler (Sinnesmodalitäten)
2.3 Eigenschaften

3. Inhalt
3.1 Denotat
3.2 Konnotat
3.3 Werk-an-sich etc.


B) Gestaltung

4. Ordnung
4.1 Einzelwert (Beschaffenheit)
4.2 Kontrast
4.3 Komposition (Anordnung)

5. Vorgehen
5.1 Aktivität
5.2 Prozess
5.3 Verfahren

6. Konzept
6.1 Gestalterische Funktion
6.2 Gestalterischer Modus
6.3 Spezifische Konzepte


C) Kontext (in Arbeit)

7. Akteure
7.1 Rolle
7.2 Disposition
7.3 Biografie

8. Umgebung
8.1 Setting
8.2 Disposition
8.3 Geschichte

9. Kultur
9.1 Disziplin und Felder
9.2 Disposition
9.3 Tradition

(ADM theoria Beta 20240309)